Für einen guten Schulstart – Susann Rüthrich mit den SPD- Landespolitikerinnen Juliane Pfeil und Dagmar Neukirch beim AWO- Zuckertütenfest in Dresden

Nun schon zum 8. Mal unterstützte der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Dresden am 12.8.2015 mit seiner Aktion Dresdner Familien, denen es schwer fällt, Ihr Kind mit den notwendigen Arbeitsmaterialien für den Schulbeginn auszustatten.

Zahlreiche Dresdner Unternehmen unterstützten die Aktion mit der Bereitstellung von Sachspenden, wie Heften, Füllfederhalter, Buntstifte, Malkasten und Schulranzen. Auch die obligatorische Zuckertüte zum Schulbeginn fehlte nicht bei der Übergabe der Grundausstattung für die Schulanfänger, denn Anliegen der Aktion ist es , dass alle Schulanfänger mit den gleichen Chancen an den Start gehen können. „Es ist mir eine Herzensangelegenheit, diese Aktion zu unterstützen und ich habe mich sehr gefreut, heute das Grußwort zu sprechen. Schule macht Spaß, insbesondere, wenn man nachfragt und sich gegenseitig hilft. Das wollte ich den Kindern heute gern mit auf den Weg geben“, so Susann Rüthrich.

Zu Gast beim Outdoor-Kompetenz-Parcours in Grillenburg

Mehr als 30 Grad Außentemperatur bildeten nur eine Herausforderung für Jugendliche aus verschiedenen Nationen beim Outdoor- Kompetenz-Parcours im Jugendfreizeithof Grillenburg, Tharandt am 7.8.2015.

Bundestagsabgeordnete Susann Rüthrich informierte sich im Rahmen eines Besuchs bei den Mitarbeitern Herrn Arnold und Frau Müller  über die aktuellen Kinder- und Jugendfreizeitangebote und verfolgte gespannt, wie internationale Jugendliche gemeinsam die einzelnen Stationen des Parcours im Außenbereich meisterten und dabei auch die englischen Sprachkenntnisse erweiterten.

Starkes Signal aus den USA: Ehe endlich auch in Deutschland öffnen!

Ich freue mich sehr über die aktuelle Entscheidung des Obersten Gerichtshofes der USA, in allen Bundesstaaten gleichgeschlechtliche Ehen zu erlauben. Damit haben die USA ein starkes Signal in die Welt gesendet: Schwule und Lesben haben selbstverständlich dieselben Bürger- und Menschenrechte wie ihre heterosexuellen Nachbarinnen und Nachbarn. Auch bei uns in Deutschland ist es an der Zeit, das Provisorium „eingetragene Lebenspartnerschaft“ hinter uns zu lassen und die Ehe für Lesben und Schwule zu öffnen. Weiterlesen