(Wer hat) Diskriminierung erlebt?!

Flyer zur Online-Umfrage in 8 weiteren Sprachen digital erhältlich beim DeZim-Institut aber auch auf Bestellung oder in unseren Bürgerbüros in Dresden und Meißen

Online-Umfrage zu Diskriminierungserfahrungen vom Deutschen Zentrum für Integrations- und Meinungsforschung und Antidiskriminierungsbüro Sachsen e.V.

Bis Ende des Jahres ist eine Teilnahme unter www.diskriminierung-sachsen.de möglich. Bei der Studie „Diskriminierung erlebt!? Umfrage zu Diskriminierungserfahrungen in Sachsen“? geht es neben der Erhebung der eigenen Betroffenheit vor allem darum Unterstützungsbedarfe konkret zu ermitteln.

Weiterlesen

Was der Internationale Frauentag 2021 mit dem Entwurf eines Bundesgesetzes über die unternehmerischen Sorgfaltspflichten zur Vermeidung von Menschenrechtsverletzungen in Lieferketten zu tun hat

Das Bundeskabinett hat den Entwurf des o. g. Sorgfaltspflichtengesetzes beschlossen. Nach dem Gesetz sollen große in Deutschland ansässige Unternehmen prüfen, ob sich ihre geschäftlichen Aktivitäten nachteilig auf Menschenrechte auswirken und angemessene Maßnahmen zur Prävention und Abhilfe ergreifen.

Weiterlesen

Jahrestag des rassistischen Anschlags in Hanau: Der Opfer gedenken und die Aufklärung vorantreiben

Vor einem Jahr, am 19. Februar 2020, ermordete ein amtsbekannter rechtsextremer Verschwörungsideologe in Hanau neun Menschen, denen er aus rassistischen Motiven ihr Recht auf Leben absprach. Ferhat Unvar, Hamza Kurtović, Said Nesar Hashemi, Vili Viorel Păun, Mercedes Kierpacz, Kaloyan Velkov, Fatih Saraçoğlu, Sedat Gürbüz und Gökhan Gültekin wurden an diesem Tag mitten aus dem Leben gerissen. Sie­ben wei­tere Men­schen wurden zum Teil schwer ver­letzt.

Weiterlesen