Förderung nicht-rechter Jugendgruppen in Sachsen


Solltet ihr Projekte in ländlichen Regionen Sachsens umsetzen wollen und braucht noch Förderung, könnt ihr beim Kulturbüro Sachsen e.V. Anträge stellen. Gefördert werden nicht-rechte Jugendgruppen sowie die Stabilisierung entsprechender jugend(sub)kultureller Angebote.

Unter nicht-rechten Jugendgruppen werden Zusammenschlüsse junger Menschen verstanden, die antirassistische, demokratiefördernde Arbeit leisten oder sich für die allgemeinen Menschenrechte einsetzen.

Es braucht Menschen vor Ort, die Ungleichwertigkeitsvorstellungen nicht hinnehmen, die neue Wege gehen und an festgefahrenen Strukturen rütteln. Das oft unkonventionelle Eintreten junger Menschen für Menschenrechte und gegen Neonazis, das Öffentlichmachen von Missständen und der Einsatz für Marginalisierte sind ein zu förderndes Gut und eine wichtige Ressource für unsere Demokratie. Dort wo es subkulturelle und politische Angebote von nicht-rechten Jugendlichen gibt, dort haben es Rechtspopulisten und Neonazis besonders schwer.

Hier findet ihr mehr Infos:

https://kulturbuero-sachsen.de/perfact-foerderung-fuer-nicht-rechte-jugendgruppen-in-sachsen/ <https://kulturbuero-sachsen.de/perfact-foerderung-fuer-nicht-rechte-jugendgruppen-in-sachsen/