In Meissen ist kein Platz für Nazis

2 Skaliert 600 Rüthrich en Nazis 2Die Plakate „Hier ist kein Platz für Nazis“ werden im Team von Susann Rüthrich vorbereitet und geklebt. Vorher gab ein entsprechenden Fototermin in Riesa vor einem bekannten Verlagsgebäude der NPD. Immer wieder machen die Nazis  mit ihrem peinlichen braunen Gedankenmüll der Region echte Schande.  Dagegen müssen wir was tun, denkt man im Wahlkampfteam der SPD Kandidatin.  Mit dabei sind am Montag viele fleißige Helferinnen und Helfer, die die Nase von dumpfen nationalistischen NPD Parolen im Landkreis Meißen voll haben. Gemeinsam geht die Arbeit an diesem Montag schnell von der Hand. In den kommenden Tagen werden die Plakate im Landkreis verteilt.

1 Skaliert 600 Rüthrich Plakate gegen Nazis

Unterstützer ChristianIch unterstütze Susann Rüthrich, insbesondere wegen ihres konsequenten Vorgehens gegen Neonazis und weil sie auch als Abgeordnete sicher nicht die Bodenhaftung verlieren wird.

Christian Avenarius, Dresden

Unterstützer VolkerMit Susann Rüthrich erhält der neue Bundestag, eine junge couragierte Frau! Sie hört Menschen zu,  um mit ihnen und für sie Politik zu gestalten. Sie fasziniert Menschen, mit ihrer unkomplizierten Ehrlichkeit. Ich unterstütze Susann Rüthrich, da sie in ihrem jungen Leben, sich schon immer in Vereinen und Netzwerken (NDC) engagierte, Menschen welche Hilfe benötigen zu unterstützen.

Volker Linke, Geschäftsstellenleiter, Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG)

Familienpolitik in einer modernen Gesellschaft

Ab heute haben Eltern in Deutschland Anspruch auf einen Betreuungsplatz für ihre ein- und zweijährigen Kinder. Viele Kommunen haben Probleme, diesem Anspruch gerecht zu werden. Deshalb brauchen die Kommunen Unterstützung beim Ausbau guter Betreuungsplätze. Ein „Betreuungsgeld“ in Höhe von 100€ für Eltern, die keinen Betreuungsplatz bekommen (oder keinen haben wollen), erscheint mir wie Hohn!
Weiterlesen