So geht Zusammenhalt – Ein Besuch im Begegnungszentrum Hilda

In vielen ländlichen Räumen Sachsens gibt es nur noch wenige kulturelle, soziokulturelle Angebote, Bildungs- und Beratungsmöglichkeiten. Das wollten die Bewohnerinnen und Bewohner in der Region um Colmnitz und Klingenberg nicht zulassen. Damit das eigene Lebensumfeld attraktiv für Alt und Jung bleibt, haben die Einwohnerinnen und Einwohner beherzt die Ärmel hochgekrempelt und mit viel Eigenleistung, EU- Mitteln und Fördergeld des Freistaates Sachsen 2001 eine ehemalige Scheune zum Dorfgemeinschaftshaus ausgebaut.  Weiterlesen

Engagement für Demokratie und Menschenrechte wird gewürdigt – jetzt bewerben!

An alle Engagierten für Demokratie und Toleranz: Gerade laufen zwei tolle Wettbewerbe, um zivilgesellschaftlichen Einsatz für eine starke Demokratie zu würdigen. Ich würde mich sehr über Bewerbungen aus Sachsen freuen!

1. Noch bis zum 24.8. können sich Projekte und Initiativen mit ihrem Engagement für Menschenrechte, den Schutz von Minderheiten und mehr Demokratie vor Ort um den Sächsischen Förderpreis für Demokratie 2018 bewerben oder von Dritten nominiert werden.

Der Projektpreis ist mit 5.000 Euro dotiert. Ab diesem Jahr vergeben die Stiftungen außerdem einen jährlichen branchen- bzw. themenbezogenen Sonderpreis, der mit 2.000 Euro dotiert ist. Der Sonderpreis 2018 wird ausgeschrieben für den Bereich Schule.

Und auch 2018 sind wir gespannt auf Einreichungen für den Kommunenpreis: von Stadt- oder Dorfgemeinschaften, die mit ihrem Beispiel zeigen, wie eine offene, solidarische Gemeinde aussieht, in der alle Bewohner*innen einen Platz haben, Sicherheit, Gehör und Zukunftsperspektiven finden.

Mehr Infos und alle Bewerbungsunterlagen unter: http://demokratiepreis-sachsen.de <http://demokratiepreis-sachsen.de>

Bewerbungsschluss ist der 24. August 2018.

_______________________________________________

2. Zum 18. Mal schreibt das Bündnis für Demokratie und
Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT)
den Wettbewerb Aktiv für Demokratie und Toleranz 2018
aus. Den Gewinnerinnen und Gewinnern winken
Geldpreise in Höhe von 2.000 € bis 5.000 € und eine
verstärkte Präsenz in der Öffentlichkeit. Damit unterstützt
das von der Bundesregierung gegründete BfDT
zivilgesellschaftliche Aktivitäten im Bereich der praktischen
Demokratie- und Toleranzförderung. Demokratie
bedeutet, sich in die Angelegenheiten vor Ort einzumischen
und beginnt z. B. in der Familie, in der Schule
sowie in der Freizeit. Wir wollen Einzelpersonen und
Gruppen, die das Grundgesetz im Alltag auf kreative
Weise mit Leben füllen, für ihr Engagement würdigen.

Der Einsendeschluss ist der 23.09.2018.

Mehr Infos gibt es hier:

http://www.buendnis-toleranz.de./