Rüthrich beim Vizepräsidenten der Handwerkskammer Dresden Kunz

Über aktuelle und langfristige Herausforderungen der heimischen Wirtschaft sprach SPD Bundestagskandidatin für Meißen Susann Rüthrich am 15.8.2013 mit dem Vizepräsidenten der Handwerkskammer Dresden Hans-Ulrich Kunz. Der Arbeitnehmervertreter der Gesellen im Vorstand der HWK ist gleichzeitig Betriebsratsvorsitzender der Daimler Benz AG Niederlassung Dresden. Die Gesprächspartner trafen  sich im Unternehmen zu einem einstündigen Erfahrungsaustausch, bei dem es einleitend  um die grundsätzliche Bedeutung der Selbstverwaltung des Handwerks und Vorteile der Arbeitnehmermitbestimmung ging. Das Handwerk bildet trotz kleinteiligen Unternehmensstruktur ein sehr wichtiges Standbein der heimischen Wirtschaft und damit auch für die Beschäftigung. Im Kammerbezirk Dresden arbeiten rund 23.000 Handwerksbetriebe mit rund 130.000 Beschäftigten.

Weiterlesen