Paketzusteller bei UPS – mein Perspektivwechsel

Einmal für ein paar Stunden die Perspektive wechseln und den Alltag aus der Sicht eines Paketzustellers betrachten. Dieser Aufgabe stellte sich Susann Rüthrich bei einem Besuch der UPS Niederlassung Dresden in Klipphausen. Nach der Begrüßung stellten Petra Bratova, Public Affairs bei UPS Europe und Niederlassungsleiter Marcel Mende das weltweit in 220 Ländern agierende Unternehmen und die für Dresden und Umgebung ausliefernde und einholende Niederlassung im Gewerbegebiet Klipphausen vor.  Weiterlesen

Welttag für menschenwürdige Arbeit: SPD tritt für sichere und faire Arbeitsbedingungen ein

Susann Rüthrich

Der vom Internationalen Gewerkschaftsbund ausgerufene Welttag für menschenwürdige Arbeit stellt die Verbesserung der Arbeitsbedingungen in den Mittelpunkt – in Deutschland und weltweit. Für die SPD ist menschenwürdige Arbeit eine Kernforderung. Nach der Einführung des gesetzlichen Mindestlohns setzt sie sich nun in der großen Koalition mit Nachdruck für die Bekämpfung des Missbrauchs von Werkverträgen und Leiharbeit ein. Weiterlesen

100 Tage Mindestlohn bedeuten 100 Tage arbeitsmarktpolitischer Fortschritt

Susann Rüthrich

Seit 100 Tagen gibt es mit dem flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohn eine Lohnuntergrenze, die viele Beschäftigte unabhängig von ergänzenden Sozialleistungen macht. Und das macht sich bemerkbar: Die günstige Entwicklung am Arbeitsmarkt hält weiter an und der Mindestlohn sorgt für ein Umsatzplus im Einzelhandel. Den Mindestlohn befürworten laut einer Umfrage fast 90 Prozent der Bundesbürger. Weiterlesen

Mindestlohn: Aufzeichnungspflicht beugt Missbrauch vor

Susann Rüthrich

Rund 3,7 Millionen Menschen profitieren seit dem 1.1.2015 vom Mindestlohn. Um sicherzustellen, dass auch überall 8,50 pro Stunde für die geleistete Arbeit gezahlt wird, müssen Arbeitgeber die tägliche Arbeitszeit ihrer Beschäftigten erfassen – das haben SPD und die Union gemeinsam im Gesetz beschlossen. Die Aufzeichnungspflicht gilt für die stark von Schwarzarbeit betroffene Branchen und für Minijobber. Weiterlesen