Meine Themen

Ich möchte in einer Gesellschaft leben, in der es gerecht zugeht und in der jede und jeder die Möglichkeit hat sein Leben selbst bestimmt zu gestalten. Das heißt für mich, dass wir Familien noch besser fördern und dabei alle Formen des Zusammenlebens gleich wertschätzen. Wir brauchen höhere Löhne und sichere Jobs sowie mehr Gestaltungsmöglichkeiten bei den Arbeitszeiten, damit Familien ihr Leben planen können und Beruf sowie Familienleben gut unter einen Hut passen. Ich setze mich dafür ein, dass wir mehr Geld in Schulen, Universitäten und Ausbildung investieren. Alle sollen Kinder die gleichen Chancen auf eine freie Entwicklung ihrer Persönlichkeit und gute berufliche Perspektiven haben. Mir ist wichtig, dass wir unsere Gesellschaft gemeinsam gestalten. Durch direkte Mitbestimmung vor Ort, transparente und demokratische Entscheidungen in Deutschland und in guter Partnerschaft mit unseren Nachbarn in einem gemeinsamen Europa. Ich möchte eine gerechte Gesellschaft, die für jeden und jede lebenswert ist. Das bleibt meine große Motivation, für eine soziale und demokratische Politik zu kämpfen.


Kinder und Familie

Kinder sind nicht nur unsere Zukunft, sondern sie sind schon jetzt da. Mir ist es wichtig, Politik immer auch aus Sicht der Kinder zu gestalten. Die Festschreibung der Kinderrechte im Grundgesetz ist daher auch meine oberste Priorität. Mit dieser Verankerung der Kinderrechte nach der UN-Kinderrechtskonvention sind dann Kinderrechte für alle verbindlich und einklagbar: Das Recht der Kinder auf Schutz, auf bestmögliche Förderung und auf Beteiligung.

Bundestagsrede Susann Rüthrich vom 30. Oktober 2020 zur Bekämpfung sexualisierter Gewalt gegen Kinder


Selbstbestimmung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans*, Inter* und queeren Menschen (LSBTIQ)

Wir Menschen leben und lieben vielfältig. Deshalb setze ich mich im Bundestag dafür ein, dass sich dies auch in unserer Gesetzgebung wiederspiegelt. Denn leider erleben lesbische, schwule, bisexuelle, trans- und intergeschlechtliche Menschen (LSBTI) oft immer noch rechtliche und gesellschaftliche Ungleichbehandlung bis hin zu Gewalt. Der Einsatz dafür, dass alle Menschen ihre sexuelle Orientierung und geschlechtliche Identität frei leben können, ist ein Einsatz für die Verwirklichung von Menschenrechten.

Bundestagsrede Susann Rüthrich vom 19. März 2021 zur Situation von LSBTI


Strategien gegen Rechtsextremismus

Rechte Hetze und Terror bedrohen unser friedliches und offenes Zusammenleben und sind eine ständige Gefahr für viele unserer Mitmenschen. Geflüchtete, Muslim*innen, Obdachlose, Juden und Jüdinnen, Homosexuelle, politisch Engagierte, Kulturschaffende, Journalist*innen – Menschen können zu Opfern werden, nur weil sie nicht in das Weltbild von Rechten passen. Viele von ihnen fühlen sich nicht sicher.

Bundestagsrede Susann Rüthrich vom 24. Juni 2021 zum Bericht der Kommission Antiziganismus