Persönliches

Ich bin Susann Rüthrich – SPD Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Meißen, sowie Ansprechpartnerin für Bürgerinnen und Bürger aus Dresden und der Sächsischen Schweiz/Osterzgebirge. Auf dieser Seite finden Sie nähere Informationen über mich und über meine Arbeit als Abgeordnete in Berlin. Seit September 2013 bin ich Mitglied des Deutschen Bundestages. Neben der Mitgliedschaft im Ausschuss Familie, Senioren, Frauen und Jugend, dem Amt der SPD-Kinderbeauftragten und der Mitgliedschaft in der Kinderkommission, bin ich stellvertretendes Mitglied im Innenausschuss des Deutschen Bundestages und Sprecherin der AG Strategien gegen Rechtsextremismus der SPD-Bundestagsfraktion. Außerdem engagiere ich mich im Vorstand der Netzwerker der SPD-Bundestagsfraktion.


Deswegen mache ich Politik

„Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.“

Mahatma Gandhi

Als Wendekind habe ich miterlebt, wie sich in der Familie und meinem Umfeld viel bewegte und veränderte. Durch die Chancen, Herausforderungen und Sorgen, die dabei aufkamen, lernte ich schon früh, dass unsere Gesellschaft veränderbar ist. Weil ich selbst die Veränderungen mitgestalten möchte, mache ich Politik.

Das ist mir wichtig

Mein politisches Engagement gilt der offenen, gerechten und solidarischen Gesellschaft. Dabei finde ich: Je demokratischer, desto gerechter! Ich wünsche mir eine gerechtere Gesellschaft, in der jeder Mensch zählt und alle Menschen frei und selbstbestimmt ihren Platz finden, mitmachen und ihre Stimme äußern können. Wo Menschen es leider immer noch persönlich oder strukturell schwerer haben ihre Stimme einbringen zu können, müssen wir diese stärken. Ich bin dankbar für die Möglichkeit, mich täglich für das einsetzen zu dürfen, was mir wichtig ist:

Veränderungen hin zu einer gerechteren Gesellschaft durch eine Politik anstoßen, mit der alle Menschen gut leben können.

Doch gestalten können wir alle. Ich lade Sie ein, sich persönlich zu engagieren, mitzumischen  und unsere Demokratie weiter mit Leben zu füllen. Ich freue mich auf Ihre Fragen und Anregungen. Lassen Sie uns konstruktiv miteinander ins Gespräch kommen!

Meine Biografie

  • 1977 im Meißen geboren
  • 1992 – 1996 Besuch des Gymnasiums Coswig und Abgang mit Abitur
  • Vorsitzende der Falken (1999-2002), im Jusos-Landesvorstand Sachsen und stellvertretende SPD-Landesvorsitzende in Sachsen (1990-2001)
  • In der Zeit von 1996 – 2000 habe ich einen großen Teil meiner Freizeit damit verbracht im Verein „împreuna e.V.“ (rumänisch für „gemeinsam“) Workcamps und Hilfstransporte nach Osteuropa mit zu organisieren und umzusetzen
  • 1997 – 2002: Grundstudium Politikwissenschaft/Neuere und Neuste Geschichte/Soziologie an der Technischen Universität Dresden
  • 2000 – 2006: Magisterstudium Politikwissenschaft/Geschichte/Soziologie an der Fernuniversität Hagen mit dem Schwerpunkt Friedens- und Konfliktforschung
  • 2002 – 2005: Koordination des Projektaufbaus in Berlin und Brandenburg für das Netzwerk für Demokratie und Courage (NDC) inklusive Konzeptentwicklung
  • 2005 – 2013: Geschäftsführerin und Projektleiterin in der Courage-Werkstatt für demokratische Bildungsarbeit
  • bis heute Ehrenamt als stellvertretende Vorsitzende im NDC Sachsen
  • 2013 – aktuell: Abgeordnete des deutschen Bundestages
  • dort und anderem tätig als Mitglied im Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend; stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Inneres und Heimat; Mitglied im Unterausschuss Kommission zur Wahrnehmung der Belange der Kinder (Kinderkommission); Kinderbeauftragte der SPD-Bundestagsfraktion; stellvertretende Vorsitzende des 2. NSU-Untersuchungsausschusses

Ich bin verheiratet, habe drei Kinder und liebe es zu gärtnern, zu lesen und zu wandern.